Die Zirm bloggt

Z'erst war der Felber - jetzt mach ich's selber!

Z'erst war der Felber - jetzt mach ich's selber!

Zum Gemeinwohl Frühstück #2 kamen heute knapp 20 Interessierte und Aktive nach Weiz.

Was passiert nach der Bilanz und wie können noch viel mehr Unternehmen davon erfahren?
Wie können wir sichtbarer werden und wie ist das mit dem Gewinn?
Was bedeutet Gemeinwohl im Kontext von Privatpersonen?
...

Viele Fragen und rege Diskussionen prägten den Vormittag. Es geht um das Selber tun, das eigene Reflektieren des unternehmerischen Handelns. Welchen Wert schaffe ich mit unserem Unternehmen und wie mache ich den Gewinn, von dem ich und etwaige MitarbeiterInnen leben wollen?
Ein klares Bekenntnis zu weiteren Treffen, vertiefender Vernetzung und den Wunsch nach mehr Sichtbarkeit teilten die Anwesenden.

Ob Gemeinde, Medien, UnternehmerIn, FamilienmanagerIn oder StudentIn: Werte zeigen sich in Haltungen und Handlungen. Die Reflexion des je eigenen Geschäftsmodells ist die Basis für Unternehmen der Zukunft.

Wir verstehen die GWÖ als ein wichtiges Instrument der Reflexion, des Austausches und der Weiterentwicklung, das selber in Bewegung und Weiterentwicklung ist.

gwoefruehstueck201
gwoefruehstueck202
gwoefruehstueck203
gwoefruehstueck204
gwoefruehstueck205
gwoefruehstueck206
gwoefruehstueck207
gwoefruehstueck208
gwoefruehstueck209
gwoefruehstueck210
gwoefruehstueck211
gwoefruehstueck213
gwoefruehstueck214
gwoefruehstueck212
gwoefruehstueck215

Natürlich kreativ! am Weizcamp 2015
C hoch 3 Tirol #3
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Gäste
Mittwoch, 21. November 2018

ICH SUCHE

Lust auf ein
gutes Gespräch?
Bleiben wir in
Kontakt

Telefon - bleiben wir in Kontaktverbinden »