Die Zirm bloggt

Mutige & Starke – oder wie Gutes zu Ende gehen darf und Neues möglich wird.

Mutige & Starke – oder wie Gutes zu Ende gehen darf und Neues möglich wird.

Ich erinnere mich noch gut an den Anruf von Inge Pröstler im Frühjahr 2000 als sie mich fragte, ob ich denn nicht ein Wochenende leiten möchte, an dem Mütter und ihre Töchter teilnehmen können. „Gerne, aber nicht alleine!“ war mein erster Gedanke.

So fragte ich Judith Pühringer, ob sie nicht mit mir in Südtirol ein Wochenende für Mütter und Töchter leiten möchte. Wir waren beide jung und voller Lust, Neues in die Welt zu bringen. 

Mutige Mütter & Starke Mädchen sollte das Wochenende heißen. Später kam dann der Titel „Sternstunden“ dazu. Wir konzipierten ein Wochenende für Mütter und ihre 8 bis 13jährigen Töchter und machten uns auf die Reise in das ferne Bozen, hinauf auf den Ritten.

Aus dem einen Wochenende wurde eine Wochenend-Reihe. Im Laufe der Jahre entstanden viele verschiedene Angebote für Mütter und Töchter. Mit meinem Mann Christian Heuegger-Zirm, ein Theatermensch, der aus der Burschen- & Männerarbeit kommt, entstanden weitere Angebote: Wochenenden für Mütter und Söhne, Väter und Töchter, zuletzt dann auch für Väter und Söhne

Bis zu neun Mal im Jahr kamen wir angereist und verbrachten intensive, schöne, lustige und lehrreiche Tage in Lichtenstern am Ritten, im wunderbaren Haus der Familie.

Wir wurden selber Mütter von Töchtern und Söhnen und eines Tages waren wir so alt, wie die teilnehmenden Mütter oder sogar älter. Das TrainerInnenteam wurde größer und vielfältiger, neue Impulse und Methoden kamen dazu: Szenenarbeit, Theater, Musik oder auch Tanz bereicherten unsere Wochenenden. 

Allen gemeinsam ist jedoch die zugrundelegende Überzueugung, dass es für Eltern und Kinder wichtig ist im Trubel des ganz normalen Lebens auch einmal Zweier-Zeit zu verbringen und dieser einzigartigen Beziehung Raum und Luft zu geben. Diese gemeinsamen Erfahrungen sind ein Impuls für das Miteinander und oft konnten wir Mütter, Väter, Töchter und Söhne im Alter von 8 bis 15 Jahren von Jahr zu Jahr bei einem der Wochenenden beim gemeinsam älter werden begleiten. 

Die ersten Töchter, die bei uns die Sternstunden besuchten sind heute selber Mütter. Was aus ihnen geworden ist, würden wir gerne wissen.

Nun fahren Ilse Marschalek und ich zurück vom 90. Wochenende an diesem guten Ort. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Es ist gut, diese 15 Jahre zu beenden und einen neuen Ort, näher an unseren Lebensorten, für Mutige & Starke zu finden. 

Mein Dank gilt dem Haus der Familie und all den Frauen und Männern, die diese Workshop-Reihe so lebendig, tiefgebend und vielfältig werden ließen. Und Danke auch Euch vielen Südtiroler Müttern, Vätern, Töchtern und Söhnen, die ihr euch in all den Jahren auf unser Angebot eingelassen habt.

Vereinzelt kamen österreichische Mütter mit ihren Töchtern und Söhnen mit auf den Ritten - in Zukunft seid ihr SüdtirolerInnen eingeladen, zu uns nach Österreich zu kommen. 

Wir werden einen guten Ort für unsere Mutige & Starke - Wochenenden finden.

IMG20151121152459web
IMG20151121200827web
IMG20151121202546web
IMG20151122114959web
IMG20151122121554web
IMG20151122122353web
IMG20151122122407web
IMG20151122151014web
IMG20151122151028web
IMG20151122151105web

Karten für die Flüchtlingshilfe
Eine Charakter-Frage
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Gäste
Mittwoch, 21. November 2018

ICH SUCHE

Lust auf ein
gutes Gespräch?
Bleiben wir in
Kontakt

Telefon - bleiben wir in Kontaktverbinden »