Die Zirm bloggt

Grafic Recording

Gedanken von Jacqui zum Thema Grafic Recording

Wenn ich bei einer Veranstaltung mitzeichne bin ich total fokussiert auf mein Umfeld. Es hat für mich leicht meditative Ansätze, da mich nichts ablenkt und ich über Stunden hinweg das Beobachtete & Gehörte in Bilder umsetze.
Dies bewirkt in mir automatisch das Geschehene runterzubrechen und auf den Punkt zu bringen.

Mich freut es mich in neue Themenfelder zu wagen. Inhaltlich und zeichnerisch. Dadurch erfahr ich viel Neues, lerne spannende Menschen kennen und bin gefordert neue Themen zu zeichnen.
Generell gilt mit schwarzen Stift auf weißem Blatt: Fehler gibt es keine. Wenn etwas nicht meinen Erwartungen entspricht, kann ich maximal noch Details ausarbeiten / hinzufügen oder mit ungeplanten Strichen improvisieren. Das übt mich sehr in der Selbstsicherheit meines Striches.
Eine gute Übung für mich als Illustratorin und Mensch :)

Wenn am Ende der Veranstaltung die Menschen auf mich zukommen, mit mir über meine Zeichnungen reden und sie fotografieren, freut mich das sehr.
Einerseits die Bestätigung wenn sie ihre Inhalte am Bild wieder entdecken und andererseits entstehen aus solchen Begegnungen oft neue Kontakte und auch weitere Aufträge.

von Jacqui

Hier gehts zu unseren  Grafic Recording Projekten


 

Roter Faden 2020
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Gäste
Freitag, 30. Oktober 2020

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.cardamom.at/


ICH SUCHE

Lust auf ein
gutes Gespräch?
Bleiben wir in
Kontakt

Telefon - bleiben wir in Kontaktverbinden »